Feedstock

Der Feedstock ist ein spritzfähiges Granulat, dass bei der Herstellung von Gussteilen im MIM Verfahren entsteht. Es besteht aus Metallpulver und thermoplastischem Polymerharz.

Die Qualitätssicherung im MIM-Prozess setzt bereits bei der Herstellung der Metall-pulver und des spritzgießfähigen Metall-Binder-Gemisches, des sogenannten Feedstocks, ein. Hierbei sind besonders die Homogenität des Feedstocks, seine Gleichmäßigkeit, und der Schrumpffaktor als Qualitätsmerkmale zu nennen.

Qualitätsschwankungen im Feedstock wirken sich im gesamten Fertigungsprozess aus, können an keiner Stelle korrigiert werden und bewirken letztendlich eine erhöhte Ausschussrate an Sinterteilen.

Am Markt haben sich mehrere Feedstock-Hersteller etabliert, die Pulver-Binder-Gemische (Granulate) „ready-to-mould“ anbieten. Standardwerkstoffe wie Edel-stähle und Eisenlegierungen werden in großen Mengen an die Spritzgießfirmen geliefert. Aber auch spezielle Legierungen werden kundenspezifisch angeboten. Der Weltmarkt für Feedstock wird auf derzeit rund 9.000 Jahrestonnen geschätzt, wovon etwa die Hälfte durch Feedstock-Hersteller produziert wird.

Unabhängig davon, ob die Feedstock-Herstellung bei einem Vormateriallieferanten oder beim Bauteilfertiger selbst durchgeführt wird, werden alle Eingangsstoffe hinsichtlich technischer Eigenschaften und chemischer Zusammensetzung gegen festgelegte Spezifikationen umfassend geprüft.

Zurück